Heute noch Bündnispartner werden und sich für die Botschaft des Heiligen Nikolaus einsetzen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Leitlinien

Bündnis Nikolaus komm in unser Haus

 

Mehr und mehr geraten Identifikationsfiguren für soziales Handeln, christliche Nächstenliebe und abendländische Kultur in Vergessenheit.

Dass Schulen ihren Martinszug freizügig in einen „Lichtergang“ umbenennen oder der „Weihnachtsmann“ den Heiligen Nikolaus ersetzt, sind nur zwei der prägnantesten Beispiele unserer heutigen Zeit. Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden Vorbilder damit genommen oder sie lernen sie erst gar nicht kennen. Daher brauchen wir mehr denn je historisch wertvolle Figuren und geschichtliche Identifikationspersonen, die für das Leben junger Menschen wesentlich und von hoher Bedeutung sind. Wie der Heilige Martin das „Teilen“ lehrte, so steht der Heilige Nikolaus für das „Schenken“ und das faire Miteinander.

Beides, Schenken und Teilen, sind wesentliche Handlungsvollzüge menschlichen Daseins, die der christlichen Tradition entspringen und in der Pädagogik und Didaktik in ausgezeichneter Weise durch Leitfiguren vermittelt werden können.

 

Auf Einladung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend in der Stadt Köln hat sich im Frühjahr 2011 das Bündnis NIKOLAUS KOMM IN UNSER HAUS zusammengeschlossen. Ziel des Bündnisses ist es, das tugendhafte Leben des Heiligen Bischof Nikolaus von Myra wieder mehr als Vorbild in die Öffentlichkeit zu tragen.  

 

Jeder Mensch guten Willens ist eingeladen in diesem Bündnis mitzuarbeiten um die soziale und christliche Botschaft des Heiligen Nikolaus zu vertreten. Das Bündnis hat drei wesentliche Leitlinien formuliert, mit denen sich jede und jeder Aktive einverstanden erklärt.

 

Die Koordination des Bündnisses liegt derzeit beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend in der Stadt Köln. Er sorgt für die Vernetzung und den Austausch unter den Bündnispartnerinnen und -partnern.

 

 

1.    Wir helfen, dass Familien und Kinder den Heiligen Nikolaus und seine Botschaft kennen lernen

 

Hektik und Konsum in der Advents- und Vorweihnachtszeit verdecken oftmals die Sicht auf das Wesentliche in dieser geprägten Zeit. Der Konsumismus nimmt zusehends zu. Eine Abgrenzung vom Konsum in der Advents- und Vorweihnachtszeit ist daher wünschenswert.

Die Besinnung und eine wirkliche Vorbereitung auf das kirchliche Fest der Geburt Jesu Christi wird in der gesteigerten Hektik schier unmöglich.

Die kostbaren Tugenden des Heiligen Nikolaus müssen neu entdeckt und neu erfahren werden. Das Schenken, die mitmenschliche Fürsorge und das selbstlose Engagement für hilfsbedürftige und notleidende Menschen müssen im Mittelpunkt stehen.

 

Wer sich dem Bündnis NIKOLAUS KOMM IN UNSER HAUS anschließt,

sorgt durch sein persönliches und institutionelles Engagement für eine Abgrenzung zum übersteigerten Konsum und hilft auf unterschiedliche Weise – insbesondere für Kinder und Jugendliche –  Leben, Wunder und Werke des Heiligen Nikolaus in den Vordergrund zu stellen.

 

 

2.    Wir tragen die Botschaft des Heiligen Nikolaus in die Öffentlichkeit

 

Die Öffentlichkeitsarbeit des Bündnisses der Nikolausinitiativen versteht sich als evangelisierende Öffentlichkeitsarbeit. In ihr sind die guten und christlichen Ideale des Heiligen Nikolaus nach außen zu tragen. Die positive Bearbeitung der frohen Botschaft ist Sinnbild aller Aktivitäten unter dem gemeinschaftlichen Erscheinungsbild des Nikolausbündnisses.

Nur wenn wir christliche Feste in ihrem Ursprung feiern und in unseren Vereinen, Verbänden und Einrichtungen feiern lassen, kann diese positive Strahlkraft, die von dem Fest des Heiligen Nikolaus und der Advents- und Vorweihnachtszeit ausgeht, in der Öffentlichkeit verbreitet werden. (Junge) Menschen erhalten Vorbilder, die aus dem Glauben an Jesus Christus leben.  

 

Wer sich dem Bündnis NIKOLAUS KOMM IN UNSER HAUS anschließt,

sorgt bei Nikolausbesuchen in Einrichtungen und Familien, Aktionen und Veranstaltungen für eine positive Öffentlichkeitsarbeit der christlichen Grundwerte. 

 

3.    Wir unterstützen einen fairen Handel und eine gerechte Verteilung der Güter unserer Welt

Der soziale und selbstlose Gedanke und die Tugenden des Heiligen Nikolaus sind die zentralen Botschaften des Bündnisses. In diesen drücken sich ein fürsorgliches und globales Miteinander der verbündeten Initiativen mit den

Menschen in der Welt aus. Weltweit arbeiten Fair Handelsorganisationen und Netzwerke des Fairen Handels erfolgreich zusammen an einem Projekt, das Stück für Stück für mehr Gerechtigkeit in der Welt sorgen soll.

Das Wirken und Handeln des Heiligen Nikolauses ist heute als Bestrebung für mehr Gerechtigkeit und ein fürsorgliches Miteinander zu verstehen.

Eine wichtige Rolle spielt in diesem Zusammenhang auch die Bewahrung der Schöpfung und damit verbunden der Umgang mit den Ressourcen im Bereich des Umweltschutzes. 

Globales Handeln und voneinander lernen sind schon heute wichtige Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander. 

 

Wer sich dem Bündnis NIKOLAUS KOMM IN UNSER HAUS anschließt,

unterstützt den fairen Handel.